top of page

News Beitrag

Erfolgreiches HNT-Wochenende in Marbach

Ein Wochenende voller Sprünge, Wettkampffieber und Spass


Am vergangenen Wochenende vom 2./3. September war die Schrattenschanze rege in Betrieb. Am Samstag fand ein Sprungwettkampf mit zwei Wertungsdurchgängen statt, am Sonntag nochmals zwei Sprünge und im Anschluss der Crosslauf. Drei Kinder des Skiclubs Marbach waren am Start.


In Marbach fand am letzten Wochenende ein Wettkampf im Rahmen der „Helvetia Nordic Trophy“ (HNT) statt. 20 Teilnehmer starteten auf der kleinen K-20 Schanze (HS25) und 35 Jugendliche massen sich auf der mittleren K48 (HS52) Schanze. Die jungen Nachwuchsspringer haben sich in den Alterskategorien U10, U13, und U16 in zwei Sprungwettbewerben und einem Crosslauf, der zusammen mit dem ersten Sprung vom Sonntag als nordische Kombination gewertet wurde, gemessen. Das engagierte Organisationskomitee, unter der Leitung von OK-Präsident Armin Krügel, konnten einen fairen Wettkampf bei herrlichstem Herbstwetter bieten. Erfreulicherweise hat der Skiclub Marbach wieder eine kleine Gruppe Nachwuchsspringer, die regelmässig zusammen trainieren. Eline Krügel, Lena Krügel und Henry Zihlmann standen am Wochenende für den SC-Marbach am Start. Erfreulich war auch, dass die Dorfbevölkerung den Anlass besucht hat.



Nicht alle Favoriten konnten sich beim Sprungwettkampf durchsetzen


Bei den U10 auf der kleinen gewann am Samstag Lennart Germann vor seinem Clubfavoriten und Leader der HNT-Trophy, Matteo Otto, SC Kandersteg. Am Sonntag war es gerade umgekehrt, wobei Matteo den Schanzenrekord von 24 Metern egalisierte. In der Kategorie U13 konnte Esteban Gruaz, SC Vallée de Joux am Samstag und auch am Sonntag Gold holen. Bei den Mädchen U13/ U16 blieb das Podest stets gleich. Alina Hurschler, gewann vor Enola Rohrer und Linda Imhof, alle vom SC Einsiedeln. Auf der grossen Schanze K48 blieb das Podest in der Kategorie U13 bei beiden Springen genau gleich. Gold ging an Marius Patterson vom SC am Bachtel, Silber zu seinem Clubkollegen Jerome Dettling und Bronze nach Toggenburg an den Leader Dario Lemmenmeier. Deutlich gewann in der Kategorie U 16 der Leader Elwis Borghi, SC Les Diablerets mit weiten und sehr schönen Sprüngen, die beiden Wettkämpfe vor Zacchary Penseyres und Lars Lobsiger. Bei den Mädchen U13/U16 auf der grossen Schanze gewann am Samstag Mélyne Raoux vom SC Vallée de Joux und am Sonntag die Leaderin Melinda Schoch vom SC am Bachtel vor Ellena Schmidtchen, SC Einsiedeln.



Beim Crosslauf war Ausdauer und Taktik gefragt


Nach dem Springen am Sonntag folgte ein anspruchsvoller Geländelauf, je nach Kategorie über 1 – 3 km. Bei der Kategorie U10 gewann Lennart Germann vor Matteo Otto, beide Kandersteg. Der Newcomer Henry Zihlmann aus Marbach sicherte sich mit zweitschnellster Laufzeit die Bronzemedaille. Bei den U13 setzte sich Louison dank einer schnellen Laufzeit an die Spitze. Die Ranglisten aller Wettkämpfe sind unter www.swissski.ch und Fotos unter www.skiclub-marbach.ch publiziert.





53 Ansichten
bottom of page